Pfarrei
Herz Jesu
Wiedikon

Anlässe

Verbringen Sie Zeit bei uns in Herz Jesu Wiedikon. Alle unsere Anlässe, aktuell und durchs Jahr, finden Sie hier.

Kontakt

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie unser Sekretariat! Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Forum – Pfarreiblatt

Aktuelle Gottesdienste und Nachrichten aus der Pfarrei – die Lokalseite aus dem Forum als PDF.

Blog

Auf unserem Blog finden sie regelmässig Inspririerendes und Impulse unseres Seelsorgeteams.


Kircheneintritt

Viele, die drinnen sind, sind draussen, und viele, die draussen sind, sind drinnen." Hl. Augustinus

Religiosität und Kirchenmitgliedschaft fallen oftmals nicht in eins. Trotzdem erleben immer mehr Menschen, dass Glauben & Spiritualität nur in einer Gemeinschaft wirkliche Tiefe und Kraft entfalten können. Religion lässt sich nicht privatisieren, das «Ich» braucht das «Wir». Als katholische («allumfassende») Kirche verstehen wir uns als eine weltweite Bewegung, die Menschen im christlichen Glauben Heimat und Orientierung gibt. Vielleicht auch Ihnen? Kommen Sie gerne mit uns ins Gespräch. In jedem Fall sind solche Gespräche immer ein Zugewinn für beide Seiten. Wir überreden niemanden, wir haben ein offenes Ohr und erzählen Ihnen gerne, von der Hoffnung, die uns bewegt.  

Ich bin noch nicht getauft:

Wenn Sie den Wunsch verspüren in die Kirche aufgenommen zu werden und noch nicht getauft sind, unterstützen wir Sie auf diesem Weg. Fragen Sie uns jederzeit an.

Ich bin bereits getauft:

Wenn Sie bereits getauft sind, aber den Wunsch haben sich in der katholischen Kirche zu beheimaten, bildet die Firmung meist den Abschluss dieses Weges. Auch hier begleiten wir sie individuell.

Ich bin aus der katholischen Kirche ausgetreten:

Wenn Sie schon einmal Mitglied der röm.-kath. Kirche waren und dann ausgetreten sind, genügt formal gesehen ein Schreiben an die kirchliche Behörde. Füllen Sie einfach das Formular (Wiedereintritt in Kirche) aus und senden Sie es uns zu.  Wir werden Ihnen die Wiederaufnahme in die Gemeinde Herz Jesu Wiedikon gerne bestätigen.

Der Wiedereintritt hat aber oft mehr als rein formale Gründe  (z.B. steuerliche Aspekte) und oft sind auch noch persönliche Fragen zu klären. Wir stehen Ihnen gerne für ein Gespräch zur Verfügung.  

Sakramente und Rituale

Die Kirche kennt sieben Sakramente, heilige Zeichen, durch die Gottes Gnade erfahrbar wird. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl weiterer Rituale und Segnungen für die unterschiedlichsten Lebenssituationen. Wir sind überzeugt, dass die Menschen des 21. Jahrhunderts die Kraft dieser Rituale brauchen. Die Sehnsucht nach authentischen Ritualen ist gross. Die katholische Kirche hat einen Erfahrungsschatz anzubieten, der aus Jahrtausenden schöpft.

Warum sieben?

Die Siebenzahl symbolisiert die Verbindung der göttlichen und der irdischen Sphäre. Die Sieben setzt sich zusammen aus der Drei, die für Gott steht (Vater, Sohn und Hl. Geist) und der Vier, die für die Welt steht (vier Elemente, vier Himmelsrichtungen, vier Jahreszeiten).

Taufe

Zum Christ wird man durch die Taufe mit Wasser, auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Das Verb «taufen» leitet sich ab von «tiefen» und «tauchen». Die Taufe schenkt dem Leben Tiefe. Man wird eingetaucht in den Strom einer Liebe, der durch das Leben trägt.

Möchten Sie Ihr Kind taufen lassen? Wir begleiten und ermutigen Sie zu diesem Schritt. Wir gestalten die Kindertaufe mit Ihnen als Familienfeier!

Die Erwachsenentaufe ist heute wieder ein Thema, wie schon in den Anfängen der Kirche. Wir begleiten und beraten Sie auf dem Weg zum Christsein.

Anmeldung Taufe: Melden Sie sich oder Ihr Kind im Sekretariat zur Taufe an, dann nimmt der zuständige Seelsorger mit Ihnen Kontakt auf. Wir taufen in der Regel am Sonntag nach dem Gottesdienst.

Erstkommunion

Christen erfahren die Gegenwart des Auferstandenen in den Zeichen von Brot und Wein, die in der Eucharistiefeier zum Leib und Blut Christi werden. In unserem Kulturkreis hat sich die Erstkommunion in der 3. Klasse bewährt. Die Erstkommunion würdigt die Kindheit. Die Vorbereitung und Feier der Erstkommunion in unserer Gemeinde ist für Kinder und Eltern ein tiefgreifendes Ereignis. Die Erstkommuion ist immer einige Wochen nach Ostern.

Möchten Sie ein älteres Kind zur Erstkommunion anmelden? Sind Sie bereits getauft und verspüren den Wunsch, die Kommunion zu empfangen? Wir sind jederzeit zu einem Gespräch bereit!

Firmung

Firmung bedeutet Stärkung mit dem Heiligen Geist. Dieses Sakrament schliesst die in der Taufe begonnene Initiation ab. Das äussere Zeichen ist die Salbung mit Chrisamöl, die in der Regel der Bischof vornimmt.

In unserer Gemeinde bereiten wir Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren auf die Firmung vor. Der Pate/die Patin unterstützt den Firmanden dabei. In dem Prozess der Firmung soll die jungen Erwachsenen stärken.

Der Firmkurs richtet sich an Schüler ab der 3. Oberstufe. Er startet im November und dauert ca. ein Jahr. Im September/Oktober ist dann die Firmung. Koordinator ist Pastoralassistent David Bösl.

Krankensalbung

Auf die heilsame Kraft von Ritualen machen heute viele alternativmedizinische Ansätze aufmerksam. Eine Salbung der Kranken kennt sie seit den biblischen Anfängen. Der Priester salbt Hände und Stirn mit geweihtem Olivenöl und spricht dem Kranken den Geist, den Lebensatem Gottes zu. Je nach Situation und Schwere der Krankheit wird die Salbung mit weiteren Elementen angereichert. Einem Sterbenden wird, wenn es möglich ist, nach der Beichte und Salbung auch die Kommunion als letzte Wegzehrung gereicht. Die christlichen Rituale deuten das Sterben als Transitus (Übergang) in die tiefere Wirklichkeit.

Melden Sie sich im Sekretariat, dort wird für Sie ein Priester gesucht. Im Spital ist jeweils die Spitalseelsorge zuständig.

Ehe

Sie möchten heiraten? Gerne begleiten und beraten wir Sie auf diesem Weg.

Beichte

Beichgelegenheit ist jeden Samstag um 16.45 Uhr in der Oberkirche. Falls kein Priester im Beichtstuhl sitzt, fragen Sie in der Sakristei nach. Ansonsten können gerne individuelle Termine vereinbart werden.

Brot&Wein

«wir in zürich» - was braucht es für ein gelingendes zusammenleben der generationen in unserer stadt | darf man in zürich jung sein | kann man in zürich alt werden | wie integrieren wir neuzuzüger | was tun wir gegen vereinsamung | wie kann eine sich rasch wandelnde metropole wie zürich zugleich quartiere mit dörflichem charakter und wichtige urbane naturräume erhalten

claudia nielsen, ist seit mai 2010 stadträtin der stadt zürich und vorsteherin des gesundheits- und umweltdepartements | geboren 1962 in südafrika | promotion in umwelt – und mikroökonomie an der universität zürich | berufliche erfahrungen als selbstständige ökonomin und geschäftsführerin oikocredit deutsche schweiz | claudia nielsen engagiert sich für einen sparsamen und respektvollen umgang mit unserer umwelt und eine gesundheitsvorsorge und pflege, die allen zugute kommt

Donnerstag, 16. November 2017
Anmeldung an herzjesu.wiedikon@zh.kath.ch. Kosten: mit Anmeldung Fr. 15.–, ohne Anmeldung Fr. 20.–, AHV, IV, Studenten Fr. 10.–.

Johanneum an der Aemtlerstrasse 43a, 8003 Zürich
Tapas und Wein um 19:00 Uhr
Input um 20:00 Uhr
Kaffee und Gespräche um 21:00 Uhr

Eventanmeldung für Brot&Wein unter Angebote!

Event-Anmeldung für Brot&Wein

Melden Sie sich hier zu den Brot&Wein-Events an.

Sicherheitscheck-Bild zum abtippen

Kirchenmusik

Kirchenmusik in Herz Jesu Zürich-Wiedikon

Wir verstehen Kirchenmusik als Kunst, aber auch als "Kultur gewordener Glaube" (Papst Benedikt XVI.). Es ist unser Bestreben, Kultur und Spiritualität wieder näher zueinander zu führen. Wir tun dies wesentlich mit einer lebendigen und vielfältigen Kirchenmusik in unseren Gottesdiensten. Kirchenmusik ist für uns "eine unverzichtbare Sprache des Glaubens; ein notwendiges Medium der Kommunikation des Evangeliums in Gemeinde und Kirche" (Klaus Danzeglocke).

Kirchenmusik hat aber auch eine gemeindebildende Kraft! In kaum einem anderen Bereich der kirchlichen Arbeit kommen derart viele Menschen verschiedenen Alters und verschiedener Herkunft zusammen; sei es als aktiv Musizierende oder als Hörende. Dabei werden auch die Grenzen der Ortsgemeinde überschritten und Kirchenmusik kann zum Anziehungspunkt für eine erweiterte, liturgisch-kirchenmusikalisch interessierte Gemeinschaft werden.

 

Unsere Chöre in Herz Jesu Wiedikon

  • Gregorius-Chor Zürich
  • Jugendchor United Voices
  • Singschule
  • Singe mit de Chliine

Die Orgelmusik hat einen großen Stellenwert in den Gottesdiensten. Einerseits durch situationsgerechtes liturgisches Orgelspiel (Improvisation), andererseits durch Literaturspiel auf hohem künstlerischen Niveau.

 

Unsere Kirchenmusiker in Herz Jesu Wiedikon

  • Guido Keller, Organist
  • Bardia Charaf, Kantor
  • Chrysoula Peraki, Leiterin Singschule & Projektchor

Gregorius-Chor

Schöpferische Klangwege, ob alt oder neu, sind bis heute Inspiration und Motivation für das musikalische Schaffen im Gregorius Chor. Mit facettenreichen Werken werden Spannungsbögen aus Farbklängen der Renaissance, bis hin zu kreativ pittoresken Chorstücken zeitgenössischer Komponisten gezogen.

Wir laden Sie herzlich ein mit uns zu singen! Mit unserer Musik wollen wir bewegen, Freude versprühen und unser kulturelles Umfeld bereichern. Dabei werden unsere Kirchenräume gefüllt von klangvoll geistlicher, aber auch weltlicher Chormusik. Wir gestalten mit unseren Gesängen Gottesdienste und Andachten in Herz Jesu Wiedikon, veranstalten aber auch regelmässig Konzerte mit Solisten und Orchester.

Seit Januar 2008 ist der Gregorius-Chor Teil der Kantorei Herz Jesu Wiedikon und arbeitet unter der Leitung des neuen Kantors Bardia Charaf. Ein Chor mit langer Tradition. 1891 gegründet, prägte er ab 1894 während Jahrzehnten die musikalische Gestaltung der Messen an der Kirche Liebfrauen in Zürich und wurde über die Stadtgrenzen hinaus bekannt.

Proben

donnerstags von 20.00 bis 22.00 Uhr. Kantor Bardia Charaf, 044 454 81 21, bardia.charaf@zh.kath.ch

Pfarreizentrum Johanneum
Mozartsaal
2. Stock
Aemtlerstrasse 43a
8003 Zürich

www.gregorius-chor.ch
www.facebook.com/gregoriuschor

United Voices

Jugendchor

 

United Voices ist ein multikultureller, farbig bunt durchmischter Jugendchor.

Wir singen groovig coole Songs aus aller Welt. Freude an der Musik,

Motivation und Neugierde für Neues begleiten unser gemeinsames Singen und Auftreten.

Du bist herzlich willkommen !

Proben

donnerstags von 18.00 bis 19.00 Uhr. Kantor Bardia Charaf, 044 454 81 21, bardia.charaf@zh.kath.ch

Pfarreizentrum Johanneum
Mozartsaal
2. Stock
Aemtlerstrasse 43a
8003 Zürich

Singschule

«Singen ist die eigentliche Muttersprache aller Menschen, denn sie ist die natürlichste und einfachste Weise, in der wir ungeteilt da sind und uns ganz mitteilen können mit all unseren Erfahrungen, Empfindungen und Hoffnungen.»

(Yehudi Menuhin)

 

So liegt auch der Singschule der Kantorei Herz Jesu Zürich-Wiedikon die Idee zugrunde, Kindern und Jugendlichen die zauberhafte Welt der Musik nahe zu bringen. Musik als persönliche Ausdrucksmöglichkeit einer neuen Generation. Musik als Stärkung des Selbstbewusstseins und des sozialen Verhaltens sowie als Balsam für Körper, Geist und Seele.

In der Singschule lernt man aufeinander zu hören. Zugleich entdecken die Kinder und Jugendlichen spielerisch ihre eigene Stimme und einen gesunden Umgang damit. Das Repertoire der Chöre ist stufengerecht ausgesucht. Es umfasst Lieder und Gesänge aus allen Epochen der Musikgeschichte.

 

 

 

 

Die Singschule der Kantorei Herz Jesu Wiedikon lädt alle Kinder aus verschiedenen Kulturen ein, die Freude am Singen zu entdecken!

Leitung

Die Singschule steht seit 2008 unter der Leitung von Chrysoula Peraki. Sie hat eine Sologesangsklasse und leitet mehrere Kinder- und Jugendchöre.

Seit August 2012 ist sie an der Musikschule Konservatorium Zürich für Sologesang und die Singschule angestellt. Chrysoula Peraki tritt als Chorleiterin und als Solosängerin mit weltlicher und geistlicher Musik auf.

 

 

Singe mit de Chliine

Wir treffen uns jeden Mittwochmorgen (ausser Schulferien) um 9.30 Uhr im Mozartsaal des Pfarreizentrums Johanneum an der Aemtlerstrasse 43, 8003 Zürich.

Mitmachen dürfen gerne Kinder bis zum Kindergarten, Mamis, Papis, Grosseltern und alle, die Freude am Singen und Bewegen mit Kleinkindern mitbringen. Nach dem Singen gibt es ein feines z‘Nüni sowie die Gelegenheit für die Kinder zu spielen, zu basteln und für ein gemütliches Beisammensein. Wir freuen uns auf euch/Sie!

Mitsingen ist ohne Anmeldung jederzeit möglich!

Für einen Unkostenbeitrag von Fr. 5.00 pro Besuch danken wir herzlich.  

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Singleiterin Franziska Erni

über die Pfarrei Herz Jesu,Telefon: 044 454 81 16, per Mail: franziska.erni@zh.kath.ch

Ministranten

Die Ministrantinnen und Ministranten - kurz "Minis" genannt – sind kirchlich engagierte Mädchen und Knaben, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von ca. 9 bis 25 Jahren.

Sie übernehmen in Gottesdiensten stellvertretend für alle Anwesenden liturgische Handlungen (z. B. das Bereiten des Altars für die Feier der Heiligen Kommunion) und tragen mit Kerzen, Weihrauch und anderen Elementen zur feierlichen Gestaltung des Gottesdienstes bei. Darüber hinaus treffen sich die "Minis" in vielen Pfarreien auch unter der Woche zu Spiel und Spass und sind so als Gruppe ein wichtiger Teil der örtlichen Kinder- und Jugendseelsorge.

Leo Faccani, beantwortet gerne alle Fragen:

l.faccani@bluewin.ch

 

Senioren

Besucht man unsere Gottesdienste oder Veranstaltungen, dann entsteht der Eindruck, es seien vor allem ältere Menschen, die die Pfarrei tragen. Viele von ihnen leben schon seit Jahren hier, haben geholfen diese Pfarrei mitaufzubauen und beziehen aus ihr Nahrung für ihren Glauben und geistliches Leben. Aufgrund ihrer reichen Erfahrung können sie jungen Familien, Jugendlichen und Kindern helfen, in der Kirche und in der Pfarrei heimisch zu werden.

60+ Nachmittag

An Seniorennachmittagen treffen sie sich, um Gemeinschaft zu pflegen, sich zu unterhalten aber auch geistlich zu stärken und ihren Glauben zu vertiefen.

Senioren-Turnen

Frauen: jeden Mittwoch um 9:00 Uhr im Johanneum
Kontakt: Vorsteherin Margrit Kistler

Männer: jeden Mittwoch um 10:00 Uhr im Johanneum

Kontakt: Vorsteher - Franz Suppiger Tel. 044 242 58 65.

Die Turngruppen treffen sich individuell auch für Spaziergänge, Spielnachmittage und Ausflüge. Bei Interesse – auch wenn sie „Turnunerfahren“ sind – stehen Ihnen die Turnvorsteherin / der Turnvorsteher gerne für Frage & Antwort zur Verfügung.

Katholisches Pfarramt

Herz Jesu Wiedikon

Gertrudstrasse 59

8003 Zürich

T044 454 81 11

F044 454 81 10

herzjesu.wiedikon@zh.kath.ch

Lageplan    Kontaktformular

Öffnungszeiten

Mo – Do: 9 – 12 Uhr / 14 – 17 Uhr

Fr: 9 – 12 Uhr / nachmittags geschlossen

Während den Ferien nur vormittags geöffnet

Pfarreizentrum

Johanneum

Aemtlerstrasse 43

8003 Zürich